Das Team ist immer bemüht Euch die aktuellsten Nachrichten hier im Raceblog zu bringen und das vor, während und nach einem Rennen, so fern es technisch möglich ist.

2008
- 05. September "Tony´s European Tour '08 Teil III - FIA European Finals SPR"
- 27. August "Tony´s European Tour '08 Teil II - Shakespear County Raceway"
- 18. August "Tony´s European Tour '08 Teil I - NitrOlymp'X"
- 05. August "Züruck zu den Wurzeln"
- 16. März "Gainesville Naß und Windig"
- 9. März "Division 2 Orlando Speedworld"
- 26. Februar "Tony´s Rennbericht von Gainesville Division II"
- 20. Februar "Tony´s Rennbericht von Bradenton Division II"
- 16. Februar "Zeitläufe"
- 15. Februar "Time to Race"
- 14. Februar "Was geht ab!"

26. Februar 2008
"Tony´s Rennbericht vom Division II Rennen in Gainesville"

20. Februar 2008
"Tony´s Rennbericht"
Um die Mittagszeit wurde Super Comp zu den Staging Lanes zu ihrer ersten Runde aufgerufen. Mike ist als erstes vorgefahren, damit beide nicht gegeneinander antreten müssen ist Tony dann wesentlich später vorgefahren. Tony blieb auch erstmal im Anhänger und beobachtetet die Wetterstation, was sich als gute Entscheidung herausstellte, da ein Super Stocker eine Runde Oel auf der Strecke verteilte und es eine Verzögerung gab.

Mike gewann in den ersten Runde nachdem sein Gegner zu spät von der Startlinie wegkam. Mike fuhr eine 8.980 @ 162.63mph auf der Bremse, seine RT war eine .028 mit .001 im Delay Box.

Tony musste gegen ein schnelleres Auto antreten, also war ihm klar das er das Auto beim Lauf von hinten ankommend im Auge behalten muss. Tony hatte die bessere Reaktionszeit mit einer .009 ggü. einer .017 und erreichte auch die Ziellinie als erster bei .0045 und einer 8.915 @ 166.97mph.

Mike´s nächste Runde war gegen Duke Bodnar der in der Division 1 in New Jersey normalerweise mitfährt. Duke kommt meistens nach Florida am Anfang der Saison um bei drei Rennen der Division 2 mitzufahren und auch um an den Gatornationals in Gainesvielle teilzunehmen. Mike´s Renntag endete in dieser Runde mit einer -.006 rotlicht.

Tony´s nächster Gegner war Skip Walls, der auch in der Division 2 mitfährt. Dies war ein sehr knappes Rennen. Tony hatte eine sagenhafte Reaktionszeit mit .001 und Skip einen besseren mit .000 aber Tony gewann das Rennen um .014 an der Ziellinie mit einer 8.910 @ 167.62mph und Skip mit einer 8.92 @ 168mph. Skip sprach nach dem Lauf mit Tony und erzählte ihm das er einfach das Gefühl nicht hatte das er um Tony rumkommt und gab die Ziellinie auf. Tony wäre eigentlich eine 8.901 gefahren wenn er nicht auf die Bremse vorher gegangen wäre.

In Runde drei war Tony´s Gegner B. Upton, ein weiterer Division 2 Fahrer. In dieser Runde hatte Tony eine Reaktionszeit von .012 gegen Upton´s .034. Tony zwang Upton dann zu schnell zu fahren mit einer 8.88 und Tony fuhr wieder eine 8.910 @ 166.29mph auf den Bremsen.

Die nächste Runde war Tony´s Gegner Gary Williams ein sehr bekannter Bracket Fahrer. Gary hatte bereits eine 8.902 vorgelegt in der ersten Runde also hatte er seine Sache heute gut drauf! Tony ist als letzter weggekommen mit einer RT von .016 ggü Gary´s .011, dann nahm sich Gary denn Sieg mit noch einer 8.902 ggü. Tony´s 8.911 @ 166.57mph und wieder auf den Bremsen.

Mike und Tony waren sich einig das dies ein guter Anfang der Saison war und beide freuen sich auf das nächste Wochenende in Gainesville wo sie am zweiten Division II Rennen der Saison teilnehmen werden.

17. Februar 2008
"Nicht schlecht für das erste Rennen der Saison"
Es ist jetzt 22:35 morgens hier in Deutschland, wir werden jetzt Schluß machen für heute, nachdem wir hier stundenlang die Online Ergebnisse auf www.dragracecentral.com verfolgt haben. Tony hat uns eine kurze Nachricht zukommen lassen, das er und Mike bereits einpacken um nachhause zu fahren.

Er wird sich heute noch mit dem Notebook einloggen, damit wir morgen von ihm Details erfahren.

Ich bin mir ziehmlich sicher, das Tony mit dem Ergebnis des Wochenendes zufrieden sein wird, da er vier sehr gute Runden gefahren ist - gut gemacht Tony! Er ist sehr konstant gefahren aber in der vierten Runde hatte er einen sehr guten Gegner mit Gary Williams erwischt, Tony wusste das er ein gutes Licht gegen Gary fahren muss und erwischte auch einen guten aber Gary´s war einfach ein Tick besser als Tony´s.

Hier sind die Ergebnisse der letzten Runde:

Tony hatte eine .016 RT und fuhr eine 8.911 @ 166.57mph aber Gary´s .011 RT war das was er brauchte, um diese Runde zu gewinnen, er fuhr eine sehr gute 8.902 @ 168.09mph.

Wir freuen uns auf Tony´s Rennbericht und sagen erstmal gute Nacht.

16. Februar 2008
"Zeitläufe"
Hier die Ergebnisse von Tony and Mike's Zeitläufe am Samstag
Tony 1. Lauf
RT
-.017
.020
delay box
60 
1.437
330
4.102
1/8
5.997
132.93
mph  
1.000 
7.573
1/4
8.897
Timer 1 = 2.30
mph 169.30
Mike 1. Lauf
RT
-300 
.001
delay box
60 
1.557
330
4.201
1/8
6.060
134.64
mph  
1.000 
7.624
1/4
8.946
Timer 1 =2.34  

Tony 2. Lauf
RT
.019
.030
delay box
60 
1.438
330
4.102
1/8
6.001
132.82
mph  
1.000 
7.576
1/4
8.899
Timer 1 = 2.30
mph 169.55
Mike 2. Lauf
RT
-.014 
.001
delay box
60 
1.551
330
4.157
1/8
6.005
135.37
mph  
1.000 
7.563
1/4
8.881
Timer 1 =2.26
mph 169.84
Schaut Sonntagabend rein, für die Ergebnisse der ersten Runde.

15. Februar 2008
"Time to Race"
Endlich hat die Rennsaison wieder begonnen! Am Donnerstag ist Mike an der Rennstrecke in Bradenton angekommen und hat bereits alles vorbereitet für das Wochenende und hat noch die Technische Abnahme für beide Fahrzeuge erledigt.

Freitag morgen ist Tony angekommen und das Team hat sich direkt bereit gemacht für ihre ersten Testläufe. Die Strecke wurde um 10 Uhr eröffnet und Super Comp wurde um 12.30 Uhr zu den Staging Lanes gerufen. Tony ist als erster vom Team vorgefahren und Mike direkt hinter ihm. Tony probiert an diesem Wochenende ein neues Set-Up, das er nur ein bisschen verändert hat seit er in Orlando gefahren ist.
Tony - 1. Lauf
RT
.000 
 .020
delay box
60 
1.433
 
330
4.071
1/8
5.951
133.86
mph  
1.000 
7.519
1/4
8.842
Timer 1
had 2.20 and 4.350rpm on the stop 
mph 169.42
Mike - 1. Lauf
RT
.026 
.015
delay box
60 
1.548
330
4.154
1/8
5.995
135.97
mph  
1.000 
7.548
1/4
8.866
Timer 1
had 2.30 and 4150 on the stop
mph 169.52 
Tony war zufrieden so wie das Auto gelaufen ist, das nah an der 8.90 war. Beim nächsten Lauf haben beide etwas Zeit im Timer hinzugefügt um die Autos etwas zu verlangsamen.
Tony - 2. Lauf
RT
.011 
 .060
delay box
60 
1.446
 
330
4.190
1/8
6.107
132.37
mph  
1.000 
7.683
1/4
9.008
Timer 1
had 2.60
mph 169.26
Mike - 2. Lauf
RT
.009 
.001
delay box
60 
1.532
330
4.185
1/8
6.046
134.77
mph  
1.000 
7.608
1/4
8.928
Timer 1
had 2.50
mph 169.58 
Sie müssten am Samstag zwei Zweitläufe kriegen, bevor es am Sonntag mit der ersten Runde los geht.

14. Februar 2008
"Was geht ab!"
Also was hat Tony so die letzten Monate getrieben? Na ja schaut Euch mal die Bilder unten an, sie wurden bei Undercover Motorsports in Wildwood Florida aufgenommen, Tony hat dort die letzten Wochen ausgeholfen. Es ist die Jahreszeit in der Undercover viel zu tun haben mit Aufträge für die bevorstehende Saison.
Lass uns Rennenfahren!

Endlich hat das Rennenfahren in Florida für Tony und Mike wieder begonnen und zwar am 09. Februar am Orlando Speedworld. Dort fand das zweite Rennen dieses Jahr statt, das erste was im Januar stattfand, konnte nicht zuende gefahren werden wegen Regen. Die Fahrerlager waren diesesmal voller als sonst mit fast allen Ortsansässigen Teams, die alle sehen wollten was ihr Auto an diesem kühlen Abend bringen würde.

Die Jungs wollte mit ihren Throttle Stops fahren bei diesem Rennen, da sie in der darauffolgenden Woche ihren ersten Divisionsrennen in der Klasse Super Comp in Bradenton fahren werden.

Mike fuhr als erster auf die Strecke mit seinem Dragstr. Mike stellte das Auto so ein wie er es noch vor ein paar Wochen beim Test und Tune eingestellt hatte. Dort hatte er eine 8.871 @ 171.08mph gefahren mit 2.40 im Timer. Also würden sie hier die Antwort darauf bekommen um wieviel langsamer das Auto werden würde, bei dem herrschenden warmen Wetter. Mike´s RT war sehr gut mit .013 und sein ET war 8.929 @ 169.70, das war nicht schlecht da es nur .069 langsamer war als beim testen.

Dann war Tony dran, er hatte was neues vor mit seinen Throttle Stops, ein paar Sachen die er bereits seit einiger Zeit mal ausprobieren wollte. Also war dies die beste Zeit das auszuprobieren. Bei seinem ersten Lauf hatte er eine ET von .039 und fuhr eine 8.783 @ 170.02 was etwas schnell war aber ziehmlich nah an der Zahl!

Die Jungs haben nur noch ein Zeitlauf bekommen, da soviele Autos vorort waren. Tony fuhr als nächster und verbesserte seine RT auf .025 und mit ein paar Änderungen im Timer fuhr das Auto eine 8.860 @ 169.40mph was nah genug an der Zahl war zu zeigen, das Tony´s neues Set-Up funktioniert. Mike probierte ein paar größerer Slicks aus bei seinem nächsten Lauf aber leider funktionierten sie nicht wie er sich das erhofft hatte, der Lauf war damit umsonst da das Auto zuviel Zeit verlor, weil die Reifen durchdrehten die ersten 60 Fuss.

Tony war um 21.39 Uhr in die Staging Lanes für die erste Runde und der Zufall wollte es, das ein sehr guter Kumpel von ihm sein Gegner seil sollte und zwar Vic Fera in seinem Miller Dragster. Vic´s dial in war 7.73 und Tony´s 8.90. Tony fuhr sich einen rot licht ein mit einer RT von -.009 und verlor damit. Vic hatte einen RT von .010 und fuhr hervorragende 7.730, Tony fuhr eine 8.875 @ 168.58. Mike gewann die erste Runde mit einer RT von .018 ggü. .065 und fuhr eine 8.963 auf einem 8.90er dial in.

Runde zwei wurde um 23.01 Uhr ausgetragen und Tony fuhr in dieser Runde eine RT von .000 ggü eine .029, Tony fuhr .008 unter seinem dial in von 8.89 und verlor leider. Mike verlor ebenfalls in dieser Runde als sein Auto die ersten 60 Fuss wieder Zeit verlor, er konnte die Ziellinie nicht vor seinem Gegner erreichen der eine 7.874 auf einem 7.82 dial in fuhr.

Tony und Mike werden am Freitag in Brandeton am ersten Division II Rennen teilnehmen. Paul Marston aus England wird dabei sein und ein bisschen helfen.